«Glanz & Gloria» mit Kinderstars und einem Rätsel

Beiträge

  • Nachwuchstalente: Die «Schellen-Ursli»-Darsteller an der Premiere

    Fast zehn Jahre dauerte es, bis das berühmte Kinderbuch von Alois Carigiet (1902–1985) und Selina Chönz (1910–2000) zum Leben erweckt war. Am Samstag feierte der neue Schweizer Kinofilm «Schellen-Ursli» in Chur grosse Premiere. Die grossen Stars waren die Kleinen: «Schellen-Ursli»-Darsteller Jonas Hartmann (Ursli), Julia Jeker (Seraina), Laurin Michael (Roman).

  • Freundschaft: Flavio Rizzello & Christa Rigozzi

    Flavio Rizzello hat in der letzten Ausgabe von «Die grössten Schweizer Talente» abgeräumt. Der Elfjährige hat sich in die Herzen der Zuschauer gesungen und in das von Jurorin Christa Rigozzi. Sie hat bereits nach dem ersten Auftritt an seinen Sieg geglaubt. Seit dem Show-Finale haben sich die beiden nicht mehr gesehen. Jetzt gibt es ein Wiedersehen.

  • Henning Mankell ist gestorben

    Letztes Jahr kam die Nachricht seiner Krebserkrankung. Jetzt ist der schwedische Autor seiner Krankheit erlegen. Weltbekannt wurde er mit seinen Kriminalromanen seines Kommissar Wallander. Mankell starb im Alter von 67 Jahren.

  • Herbstserie «Wer bin ich»?: «Ich liebe den Schnee und die Berge»

    Mit einer «GoPro»-Kamera auf dem Kopf hat «Glanz & Gloria» diese Woche Prominente porträtiert. Sie müssen herausfinden, wer die gesuchten Personen sind. In Folge 1 geht es um einen Mann, der von sich selbst behauptet: «Mit den Leuten reden, das ist meins. Das Publikum brauch ich, ohne fehlt mir was. Alle kennen und lieben mich, obwohl ich ein Typ mit Ecken und Kanten bin. Mein bester Freund ist der Gletscher. Einmal bin ich in eine Gletscherspalte gefallen. Seither ist meine Ehrfurcht noch grösser.»