«Glanz & Gloria» mit rüstigen Senioren und jungen Sportlern

Beiträge

  • Steffi Buchli verlässt SRF – das Interview

    Steffi Buchli, langjährige Moderatorin und Redaktorin bei SRF Sport, verlässt Schweizer Radio und Fernsehen. Sie wird in den nächsten Monaten eine neue Herausforderung bei einem anderen Sportsender annehmen. Seit 2003 arbeitet die 38-jährige Zürcherin als Sportredaktorin, seit 2006 ist sie am Bildschirm zu sehen und gehört heute zu den populärsten Gesichtern des Schweizer Fernsehens. «Glanz & Gloria» hat mit Steffi Buchli über diesen bedeutenden Schritt gesprochen.

  • Als Wilhelm Tell auf der Bühne – einmal anders

    Auf der grossen Bühne im Theater Basel wird bis Juni «Wilhelm Tell» aufgeführt. Der modernen Inszenierung liegt das gleichnamige Bühnenwerk des Dichters Friedrich Schiller zugrunde. In die Rolle des Wilhelm Tells schlüpft Bruno Cathomas, langjähriger Bühnen- und Filmschauspieler.

  • Jungsportler in der Schweiz – im Rampenlicht

    Sie haben Weltmeistertitel im Skifahren geholt oder auf dem Tenniscourt der French Open triumphiert – und doch sind sie nur eingefleischten Sportinsidern ein Begriff: Die besten Jungsportler/innen der Schweiz. Beim Schweizer Nachwuchspreis sind die Jüngsten für einmal gefeiert worden wie die Grossen.

  • Altern in der Schweiz – die Perspektiven

    Vor 100 Jahren ist die Organisation Pro Senectute, die sich für ältere Menschen in der Schweiz einsetzt, ins Leben gerufen worden. Im Geburtstagsjahr wird Pro Senetute in der ganzen Schweiz mit diversen Veranstaltungen unterwegs sein. Der feierliche Auftakt fand am Wochenende in Bern statt mit vielen Gästen aus Politik und Gesellschaft. Unser jüngster Reporter, Joel Grolimund, hat sich unter die lebenserfahrenen Gäste gemischt, um herauszufinden, was ihn denn in einigen Jahren erwarten kann.