«Glanz & Gloria» mit Schicksalsschlägen und neuen Perspektiven

Beiträge

  • Von der Schauspielbühne ins Malatelier

    Ruth-Maria Kubitschek gehört zu den bekanntesten und renommiertesten Schauspielerinnen des deutschsprachigen Raums. Der Schauspielerei hat sie vor drei Jahren den Rücken gekehrt. Auf der Leinwand ist sie aber trotzdem noch kreativ – als Hobbymalerin. Dabei trifft sich die Grande Dame des Kinos regelmässig mit den Dorfbewohnerinnen im Malatelier. Eine bereichernde Erfahrung.

  • Vom Spital ins Hospiz

    Kristina Bobbi Brown wurde am Mittwochmorgen in ein Sterbehospiz verlegt. Die Tochter der verstorbenen Poplegende, Whitney Houston hat sich gesundheitlich nicht erholt. Die 22-Jährige wurde am 31. Januar 2015 bewusstlos in der Badewanne ihrer Wohnung aufgefunden. Seither liegt sie im künstlichen Koma.

  • Vom Grossraumbüro ins Rampenlicht

    Als Versicherungsbeamter verdient sich Sergio Sardella tagsüber seine Brötchen. Seine Passion lebt er abends und an den Wochenenden aus – als Stand-Up-Comedian. Dabei füllt er die Hallen. Auch wenn es nicht die ganz grossen Theaterhäuser sind, kommt der gebürtige Italiener an. Das liegt an der Tatsache, dass er das Klischee des Secondos stets breit auswalzt – allerdings nur auf der Bühne.

  • Vom James-Bond-Stunt zum Weltmeistertitel

    Bernhard Russi gehört zu den populärsten und erfolgreichsten Sportlern des Landes. 1970 wurde der Berner Oberländer überraschend Weltmeister in der Abfahrt. Dabei brach er sich ein Jahr zuvor zwei Halswirbel. Bei einem Stunt für den Bond-Streifen «Im Geheimdienst ihrer Majestät» stürzte er schwer. «Glanz & Gloria» verriet er, dass er den Abfahrtsweltmeistertitel ausgerechnet diesem Stuntsturz verdankt.