«Glanz & Gloria» mit Vincent van Gogh, Gewinnern und Verlierern

Beiträge

  • Loving Vincent

    Der Spielfilm «Loving Vincent» entwirft eine Welt so wie van Gogh sie einst gemalt hat und setzt sich aus über 65'000 handgemalten Ölbildern zusammen. Bis zu drei Tage malten die Künstler und Künstlerinnen an einem einzigen Bild. Als Grundlage dienten die Gemälde des niederländischen Malers. Die einzelnen Szenen wurden mit realen Schauspielern aufgenommen, die allerdings wieder Bild für Bild ganz im Stile von Vincent van Gogh übermalt wurden. Vor dem Kinostart sprach Regisseur Hugh Welchman mit uns über die Herausforderungen bei diesem aufwendigen Projekt.

  • Rückblick: Gewinner und Verlierer 2017

    Die grossen Abräumer an den Oscars sind das Musical «La La Land» sowie das Drama «Moonlight». Doch auch die Schweiz kann dieses Jahr stolz sein – drei heimische Produktionen sind für einen Oscar nominiert. Im Sport schafft Cristiano Ronaldo das Kunststück im selben Jahr zweimal zum besten Fussballer der Welt gewählt zu werden. Beat Feuz wird Abfahrtsweltmeister und Wendy Holdener holt Gold in der Kombination. Das Jahr kennt aber auch Verlierer. Bernie Ecclestone muss seinen Posten als Formel-1-Chef abgeben oder Tennis-Legende Boris Becker wird von einem Gericht für «bankrott» erklärt.