«Glanz & Gloria» mit Wunschkandidaten und Spezial-Wünschen

Beiträge

  • Nicht ganz ernst gemeinte Nominierungen

    Am Dienstag Abend gab Sepp Blatter überraschend seinen Rücktritt als FIFA-Boss bekannt. Somit beginnt sich das Nachfolger-Karussell zu drehen. Auch «Glanz & Gloria» hätte da ein paar – zugegeben, nicht ganz ernst gemeinte - Kandidaten vorzuschlagen. Sei es Christa Rigozzi, Baschi oder Roger Federer, jeder von ihnen würde adäquate Qualitäten mitbringen.

  • Sehr ernst gemeinte Sonderwünsche

    Anfang Woche wurde die neuste Ausgabe der «150 besten Schweizer Hotels» präsentiert. Dazu gaben sich im Zürcher Luxushaus «Baur au Lac» prämierte Hoteldirektoren aus dem ganzen Land die Klinke in die Hand. «Glanz & Gloria» verrieten die Hoteliers die ausgefallensten Wünsche ihrer Hotelgäste – was viel Vergnügen und etwas Besorgnis auslöste...

  • Familienbande zum ersten

    Goldie Hawn gehört zu den populärsten Schaupielerinnen Hollywoods, auch wenn sie heute nicht mehr so oft vor der Kamera steht. Dafür ist ihre Tochter Kate Hudson eine der gefragtesten Darstellerinnen der Traumfabrik. Die beiden kamen am Dienstag gemeinsam an die «Woman of the Year»-Gala und zeigten, dass sie ein Mutter-Tochter-Gespann sind, das zusammenhält.

  • Familienbande zum zweiten

    Iouri Podladtchikov hat als Olympiasieger Sportgeschichte geschrieben. Der Snowboarder will sich aber auch als Fotograf einen Namen machen und ist auf dem besten Weg dazu. Soeben durfte der gebürtige Russe erstmals in einer renommierten Galerie seine Bilder ausstellen. Mit im Schlepptau: seine ganze stolze Familie.