«glanz & gloria» unternehmerisch, rustikal und kindlich

Beiträge

  • Flut oder Ebbe: Der Formstand der Geldbörsen der Schweizer CEOs

    Es wird gewählt: der «Entrepreneur of the Year», der Unternehmer des Jahres. Ein Anlass, an dem die Schweizer Wirtschaftselite für ausserordentliche wirtschaftliche Leistungen Preise vergibt. «g&g» hat den Anlass genutzt, um den Herren Wirtschaftsbossen ins Portemonnaie zu blicken und den Börsenstand in den unternehmerischen Taschen einem Qualitätscheck zu unterziehen.

    Mehr zum Thema

  • Britney Spears verjagt Piraten

    Die Britische Navy hat eine neue Wunderwaffe im Kampf gegen somalische Piraten entdeckt: Lieder von Britney Spears. Wenn aus den Lautsprechern der Britischen Schiffe die Songs von Britney ertönen, machen sich die Piraten sofort aus dem Staub. Offenbar sind die Piraten auf westliche Musik hochallergisch.

  • Knabe oder Mann: Nicolas Senn musiziert mit Kindern

    Der begnadete Hackbrettspieler und Neumoderator Nicolas Senn tritt zusammen mit den «Swing Kids» auf. Gerade mal 24 Jahre alt, kann Senn bereits auf eine beachtliche Karriere zurückblicken. Musikalisch hat er beinahe jeden Volksmusikpreis abgeräumt, zudem moderiert er seine eigene Sendung auf SRF. «g&g» hat ihn bei seinem Auftritt mit den «Swing Kids» begleitet und sucht nach den Anfängen seiner Bühnenkarriere, die bereits im Kindesalter begonnen hat.

  • Stadt oder Land: Pepe Lienhard und Frau zieht es ins Grüne

    Pepe und Christine Lienhard haben der Stadt Zürich den Rücken gekehrt und sind aufs Land gezogen: auf einen kleinen Bauernhof in der Ostschweiz. «g&g» besucht die beiden in ihrem neuen rustikalen Zuhause und schaut dem Musiker bei der «Herbstputzete» genauso zu wie beim Hühner- oder Kaninchenfüttern. Und es scheint, als ob Pepe Lienhard sein neues Reich wirklich «tierisch» geniesst.