Gölä: Zoos sind notwendiges Übel

Tiere liebt er über alles. Aber nicht im Zoo. Gölä sähe am liebsten alle Tiere in Freiheit.

Video «Gölä über Tiere im Zoo» abspielen

Gölä über Tiere im Zoo

0:40 min, vom 1.8.2016

Am Samstag fand die Aufführung von Göläs Musical «Papagallo & Gollo's Piratenshow» im Kinderzoo Rapperswil statt. Mittendrin: Autor und Musiker Gölä. Die Aufführung im Zoo bereitet ihm aber nicht nur Freude: Er liebe Tiere über alles, ein Zoo-Fan sei er nicht: «Tiere habe ich am liebsten in der Freiheit», so der Rockmusiker im «Glanz & Gloria»-Interview. Erlebnisse in Australien mit Krokodilen und Delphinen in ihrem natürlichen Umfeld haben den «Büezer der Nation» beeindruckt.

«  Tiere habe ich am liebsten in der Freiheit »

Gölä

Doch Gölä sieht auch die Notwendigkeit eines Zoos: «Sie leisten einen grossen Beitrag dazu, dass Tiere nicht aussterben.» Und fügt an: «So unschön das ist, wenn sie eingesperrt sind. Im Zoo kann man die Tiere wenigstens retten.»