Keine Miss Schweiz für 2016?

Die Zukunft der Wahl ist ungewiss. Der Veranstalter spricht sogar davon, die Krönung 2016 ausfallen zu lassen.

Die Miss Schweiz mit Krone und Glitterkofetti im Hintergrund.

Bildlegende: Bleibt wohl länger im Amt als geplant Miss Schweiz 2015, Laurianne Sallin (22). Keystone

Die Meldungen der Medien überschlagen sich. Vom «Todesstoss für die Miss-Schweiz-Wahl» bis «Konsequenzen nach dem Quotenflop» ist zu lesen.

Video «Ein Rückblick: Wie der Titel das Leben der Missen verändert hat» abspielen

Ein Rückblick: Wie der Titel das Leben der Missen verändert hat

5:09 min, aus Glanz & Gloria vom 8.11.2015

Tatsache ist: Die Wahl der Miss Schweiz wird in Zukunft nicht mehr live im TV zu sehen sein. Zur Diskussion steht aber auch Grundsätzliches, wie das Datum der Veranstaltung. Normalerweise wäre sie im Herbst. Zurzeit beraten die Missen-Macher, ob die Wahl auf den Frühling 2017 verschoben werden soll.

«Neues Jahr, neue Miss» sagt Nik Schwab, Sprecher der Miss Schweiz AG, gegenüber «G&G» am Telefon. Er würde eine Verschiebung auf den Frühling befürworten.

Langsamer Tod der Mister-Wahl

Auch die Mister-Schweiz-Wahl hatte 2012 Probleme damit, ein Datum zu finden. Nach Debatten über die Ausstrahlung der Wahl gab die Organisation 2013 aus finanziellen Gründen das Aus bekannt. Möglicherweise ein Schicksal, das nun auch die Frauen ereilt.