Liebes-Aus bei Nati-Goalie Roman Bürki

Der Torhüter der Schweizer Nationalmannschaft und des Bundesligisten Borussia Dortmund trennt sich von seiner Partnerin. Nastassja Beutler war seine erste grosse Liebe. Als Hauptgrund für die Trennung gibt Roman Bürki die örtliche Distanz an.

Portrait Roman Bürki.

Bildlegende: Wieder solo Roman Bürki hat sich von seiner Jugendliebe getrennt. Keystone

«Nastassja war meine erste richtige Beziehung. Darum brauchte ich ein bisschen länger, wollte in den letzten Monaten nicht gross darüber sprechen. Jetzt bin ich soweit, dass ich bestätigen kann: Wir sind nicht mehr zusammen», so Roman Bürki nach dem Länderspiel in Andorra zum «Blick».

Die Krise habe mit dem Wechsel zu Borussia Dortmund begonnen, sagt Bürki weiter. Sie hätten sich nicht mehr viel gesehen. Auch eine Beziehungspause konnte das Paar nicht mehr retten.

Roman Bürki (25) und die Bernerin Nastassja Beutler lernten sich vor sechs Jahren in der Fahrschule kennen und lieben.

Ein Bild aus glücklichen Zeiten

Ein von @nastassjalara gepostetes Foto am