AC/DC-Sänger äussert sich zu Trennungsgerüchten

Wie steht es um den AC/DC-Gitarristen Malcolm Young? Schlecht, wenn es nach Freunden und australischen Medien geht. So schlecht, dass gar von einem möglichen Band-Aus die Rede ist. Davon aber will Sänger Brian Johnson nichts hören.

Die Bandmitglieder von AC/DC

Bildlegende: 2011 war alles noch ok Jetzt ist die Zukunft von AC/DC fraglich. Grund ist die angebliche schwere Erkrankung von Malcolm Young (l.). WENN

AC/DC-Sänger Brian Johnson hat Gerüchte über ein nahendes Aus der legendären australischen Rockband dementiert. «Wir kommen definitiv im Mai in Vancouver zusammen», sagte er der britischen Zeitung «The Telegraph». Die Band wolle dann auch wieder zusammen Musik machen. Johnson reagierte damit auf Trennungsgerüchte, die nach Berichten in Australien entstanden waren.

Auslöser war der angeblich schlechte Gesundheitszustand von Gitarrist Malcolm Young.

Wer krank ist – dazu wollte sich Brian Johnson nicht äussern. Doch er bestätigte, dass es einem Bandmitglied nicht sehr gut gehe. Einen Namen aber nannte er nicht.

Zu AC/DC

Der grösste Album-Erfolg von AC/DC liegt mehr als 30 Jahre zurück: Mit «Back in Black» erreichten die Rocker 1980 weltweiten Ruhm. Zuletzt veröffentlichten sie 2008 das ebenfalls gefeierte Album «Black Ice». AC/DC hat nach eigenen Angaben weltweit mehr als 200 Millionen Alben verkauft.