Zum Inhalt springen

International Ärger und stille Trauer bei Gottschalk nach «Wetten, dass..?»-Aus

Thomas Gottschalk, von 1987 bis 1992 und 1994 bis 2011 die zentrale Figur von «Wetten, dass..?», reagiert erschüttert und aufgebracht über das Aus der Kult-Show.

Thomas Gottschalk
Legende: Thomas Gottschalk Er moderierte «Wetten, dass..?» 151 Mal. Reuters

Dem Nachrichtenportal «Spiegel Online» hatte Thomas Gottschalk (63) in einem Telefonat am späten Samstagabend gesagt: «Dann hätte ich das Ding auch gleich selbst an die Wand fahren können.»

Der zitierte Satz sei dem «spontanen Schock geschuldet», schrieb er am Sonntag. «Dabei möchte ich es nun aber belassen und mich zumindest in der ersten Erregung nicht weiter äussern», so Gottschalk in einem E-Mail an die Nachrichtenagentur DPA.

Ich trauere still
Autor: Thomas Gottschalkehemaliger «Wetten, dass..?»-Moderator

«Weder Häme noch Besserwisserei sind jetzt gefragt», formulierte Gottschalk weiter. «Natürlich habe ich eine ganz besondere Verbindung zu ‹Wetten, dass..?› und kann eine leichte Wehmut nicht leugnen, finde aber im Moment keine rechten Worte, diese zitatfähig zu formulieren. Ich trauere, wie man so schön sagt, still. Und das will bei mir was heissen.» Sonst habe er zu diesem Thema weder getwittert noch sich sonst irgendwo geäussert.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Juha Stump, Zürich
    Thomas Gottschalk ist gerade der Rechte, der sich jetzt aufregt. Von mir aus gesehen ist es vor allem er, der für den allmählichen Rückgang dieser Sendung verantwortlich ist. Warum? Während es bei Frank Elstner noch viele interessante Kopfwetten gab - z.B. das Erraten vieler Königskronen - und er selber sich nicht so penetrant in den Vordergrund rückte, war das bei Gottschalk ganz anders, und zwar so: Vor allem viel Geschnurr mit Promis und die Wetten nur noch so nebenbei.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Falls Opfer, Stans
      Blödsinn - Gottschalk hat im Gegensatz zu dem Langweiler Lanz, Ausstrahlung! Lanz eignet sich einfach nicht, für grosse Abendsendungen! Langweilig - ich habe dem nur einmal zugeschaut! Grausam!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Juha Stump, Zürich
      Richtig lesen, anonymer Schreiber! Hier geht es nicht um Lanz, sondern darum, dass diese Sendung schon unter Gottschalk immer mehr Zuschauer verloren hat - gerade auch aus den oben erwähnten Gründen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen