Angelina Jolie besucht Flüchtlinge in Griechenland

Die Hollywood-Schauspielerin und UNO-Sonderbotschafterin reist nach Lesbos, um sich ein Bild von der aktuellen Situation der Flüchtlinge vor Ort zu machen.

Video «Angelina Jolie im Flüchtlingslager» abspielen

Angelina Jolie im Flüchtlingslager

0:38 min, vom 18.3.2016

Umringt von unzähligen Flüchtlingen und zahlreichen Journalisten nimmt Angelina Jolie einen Augenschein vor Ort. Als UN-Sonderbotschafterin möchte die Schauspielerin auf die prekäre Lage der Flüchtlinge aufmerksam machen. «Ich hege keine grossen Hoffnungen, dass das Drama der Flüchtlinge bald enden könnte», sagt Angelina Jolie gegenüber dem griechischen Staatsfernsehen ERT.

Angelina Jolie will mit Maddox, Shiloh & Co. nach Griechenland

Angelina Jolie unterhält sich mit Alexis Tsiprias

Bildlegende: Im Gespräch Angelina Jolie zu Gast beim griechischen Regierungschef Alexis Tsiprias. Reuters

Die Insel Lesbos ist der dritte Stopp der Reise von Angelina Jolie in Griechenland. Zuvor besuchte die 40-Jährige Flüchtlinge und Migranten im Hafen von Piräus und in einem Athener Lager und traf sich auch mit dem griechischen Regierungschef Alexis Tsiprias. Und Angelina Jolie plant, erneut nach Lesbos zu reisen. Sie kündigte an, sie werde im Sommer die Insel mit ihren Kindern besuchen.