Zum Inhalt springen

International Charlie Sheen: «Ich bin HIV-positiv»

Wochenlang kursierten Gerüchte, dass ein Hollywood-Schauspieler HIV-infiziert sein soll. Seit Montag spekulierten US-Medien, dass es Charlie Sheen sein soll. Jetzt hat er es selbst bestätigt.

Legende: Video Charlie Sheens HIV-Geständnis abspielen. Laufzeit 2:34 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 17.11.2015.

«Ich bin hier, um zu bestätigen, dass ich HIV-positiv bin», sagt der 50-Jährige am Dienstag in der «Today»-Show auf dem US-Sender NBC.

Sheen musste Millionen zahlen

Charlie Sheen erklärt ausserdem, dass er seit vier Jahren von seiner Infektion wisse. Er habe Menschen Geld gezahlt, damit sie sein Geheimnis für sich behalten. «Es hat mich Millionen gekostet. Das ist Geld, das meinen fünf Kindern genommen wurde.»

Zunächst dachte ich an einen Kopftumor
Autor: Charlie SheenSchauspieler

Wie er sich angesteckt hat, weiss er nicht. «Ich hatte starke Kopfschmerzen und habe nachts das Bett nass geschwitzt. Zunächst dachte ich an einen Gehirntumor», so der Schauspieler. «Dann sagten mir die Ärzte: Es handelt sich um drei Buchstaben, die man schwer verdauen kann.»

Seit diesem Tag hat er jeder Sexpartnerin gesagt, dass er infiziert sei, stellt er im Interview klar.

Droht ihm eine Klagewelle?

Ob Sheen jetzt von seinen Verflossenen trotzdem vor Gericht gezerrt wird, wird sich noch zeigen. Wie «TMZ» schreibt, soll er aber seine Infektion nur bekannt gegeben haben, weil ihm Klagen von Ex-Sexpartnerinnen drohen.

Nach einer erkannten HIV-Infektion lassen sich Ausbruch und Symptome von Aids mit Medikamenten bekämpfen. Sie verhindern die Vermehrung des Erregers im Blut. Lebensqualität und -erwartung der Patienten sind durch diese Therapien deutlich gestiegen. Sie haben jedoch Nebenwirkungen und können Patienten noch nicht heilen.