Chris Evans wird neuer Moderator von «Top Gear»

Nach dem Rauswurf von Jeremy Clarkson gibt BBC den Nachfolger bekannt. Der ist wiederum eine kontroverse Persönlichkeit.

Ein Mann mit roten Haaren und schwarzer Lederjacke hält einen Telefonhörer.

Bildlegende: Weiss, wie die Hörer ticken Der 49-Jährige arbeitete bisher als Moderator auf BBC Radio 2. Reuters

Jeremy Clarkson sitzt in einem Go-Kart-ählichem Gefährt.

Bildlegende: Steuert ins Abseits Diesen Sommer soll die noch letzte abgedrehte Folge mit Jeremy Clarkson ausgestrahlt werden. Keystone

Die Autosendung «Top Gear» erhält einen neuen Moderator: Chris Evans. Der 49-Jährige hat einen Dreijahresvertrag unterschrieben, gab BBC am Dienstagabend bekannt. «Ich verspreche, dass ich alles mir Mögliche tun werde, um zu respektieren, was los war, und die Show nach vorn zu bringen», so der Rotschopf, der auf BBC Radio 2 eine Sendung moderiert.

Evans löst den bisherige Moderator Jeremy Clarkson ab. Dieser wurde im März suspendiert, nachdem er einen Mitarbeiter beschimpft und geschlagen hatte. Der Grund für seinen Ausraster? Er hatte kaltes statt warmes Essen bekommen.

Witze über Anne Frank

Auch der neue Moderator ist in Sachen Kontroverse kein unbeschriebenes Blatt. 1996 riss Evans in einer Radiosendung Witze über Anne Frank. 2013 äffte er Moderator Jimmy Savile nach, der jahrzehntelang Mädchen missbraucht hatte.

Für seinen neuen Job dürfte Evans sein Mundwerk zügeln. «Top Gear» sei die beste Sendung aller Zeiten, so der Moderator in einer Medienmitteilung. Und bestimmt eine Anstellung, die er nicht verlieren möchte.