Zum Inhalt springen

International Clooney-Verlobung: Papa und Mama sind happy

Die Eltern des neuverlobten George Clooney sind aus dem Häuschen und bestätigen gleichzeitig die Verlobung ihres Sohnes. Es scheint, als sei einer der begehrtesten Hollywood-Beaus nun wirklich vom Markt.

Das neuverlobte Paar: George Clooney und Amal Alamuddin
Legende: Das neuverlobte Paar George Clooney und Amal Alamuddin. Reuters/Getty Images

Was eben noch spekuliert wurde, ist nun indirekt bestätigt: George Clooney (52) und Amal Alamuddin (36) haben sich verlobt. Zwar äussert sich der Verlobte nicht selbst, seine Eltern jedoch übernehmen das für ihn.

Begeisterte Clooney-Eltern

Nick Clooney, Vater des Schauspielers schwärmt: «Wir mögen Amal, sind sehr aufgeregt.» Auch die Mutter, Nina Warren, ist ausser sich vor Freude. In einem Interview mit «Mail Online» schwärmt sie: «Amal ist ein grossartiges Mädchen. Intellektuell gesehen sind sie und George auf einem Level. Das ist ihm schon sehr wichtig.»

Clooneys Eltern lernten die britische Anwältin bereits vor einem Jahr kennen – damals war Clooney allerdings noch mit Stacy Keibler liiert. Auf die Frage, ob die Verlobte ihres Sohnes Gemeinsamkeiten mit seinen früheren Freundinnen hat, antwortete die Mama: «Um Gottes Willen, nein! Sie ist eine Anwältin, sie ist exzellent, sie ist eine sehr intelligente Frau auf dem Höhepunkt ihrer Karriere.»

Amal Alamuddin

Amal Alamuddin

Sie wurde in Beirut geboren, studierte in Oxford und New York und lebt heute in London. Als Anwältin vertrat sie die ukrainische Politikerin Julia Timoschenko und Wikileaks-Gründer Julian Assange. Zuvor arbeitete sie für den UN-Sondergesandten Kofi Annan in Syrien. Die Juristin spricht drei Sprachen fliessend: Englisch, Französisch und Arabisch.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.