Zum Inhalt springen

International Critics' Choice: Bub stiehlt Hollywood-Stars die Show

Eigentlich ist der Endzeitfilm «Mad Max: Fury Road» mit neun Preisen der grosse Sieger der Critics' Choice Awards. Doch mit seiner herzigen Dankesrede lässt der «Beste Nachwuchsdarsteller» Jacob Tremblay alle anderen Preisträger im Schatten stehen.

Legende: Video Jacob Tremblay an den Critics' Choice Awards abspielen. Laufzeit 0:38 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 18.01.2016.

Das Mikrofon ist zu hoch für den elfjährigen Jacob Tremblay, trotzdem bedankt er sich wie ein Grosser für seine Auszeichnung als «Bester Nachwuchsdarsteller»: «Wow ist das cool! Heute ist der beste Tag in meinem Leben».

Neun Preise für «Mad Max»

Grosser Abräumer der Award-Show ist der Actionfilm «Mad Max: Fury Road». So können sich die beiden «Mad Max»-Schauspieler Tom Hardy und Charlize Theron jeweils über den Gewinn als «Beste(r) Schauspieler(in) in einem Actionfilm» freuen. «Mad Max»-Regisseur George Miller wird als «Bester Regisseur» ausgezeichnet. Zudem gewinnt der Film auch in den Kategorien «Bester Actionfilm», «Bester Schnitt», «Bestes Szenenbild», «Bestes Kostümbild», «Beste visuelle Effekte» und «Bestes Make-up».

Wie bereits bei den Golden Globes holt sich Leonardo DiCaprio mit seiner Rolle in «The Revenant» die Trophäe für «Bester Schauspieler».

Die Gewinner

Bester Schauspieler:
Leonardo DiCaprio – «The Revenant»
Beste Schauspielerin:
Brie Larson – «Room»
Bester Nebendarsteller:
Sylvester Stallone – «Creed»

Beste Nebendarstellerin: Alicia Vikander – «'The Danish Girl»
Bester Nachwuchsdarsteller:
Jacob Tremblay – «Room»

Ausgewählt werden die Critics' Choice Awards von über 250 Filmkritikern aus den USA und Kanada. Viele der mit Trophäen bedachten Filme kamen in den vergangenen Jahren auch zu Oscar-Ehren.