DiCaprio bringt VW-Debakel ins Kino

Hollywoodstar Leonardo DiCaprio (40) und die Produktionsfirma Paramount Pictures planen einen Film über die Volkswagen-Abgasaffäre.

Leonardo DiCaprio im Anzug.

Bildlegende: Produzent und Schauspieler Leonardo DiCaprio wagt sich an den VW-Skandal. Reuters

Jetzt soll es VW auch filmisch an den Kragen gehen: In Hollywood wird laut einem Medienbericht ein Kino-Streifen über den Abgasskandal beim Autobauer geplant. Produziert werden soll das Werk von US-Schauspieler und Umweltschützer Leonardo DiCaprio. Seine Produktionsfirma Appian Way und die Gesellschaft Paramount haben sich die Rechte an einem Buch über die Affäre gesichert.

DiCaprio auch hinter der Kamera erfolgreich

DiCaprio hat sich in der Vergangenheit als Filmproduzent einen Namen gemacht. Er brachte unter anderem den für einen Oscar nominierten Film «Virunga» über die Gefährdung der Berggorillas in Afrika auf die Leinwand.

Sein Image als Öko-Kämpfer hat jüngst einen Kratzer bekommen, als bekannt wurde, dass er exzessiven Gebrauch von seinem Privatjet macht.

Aber immerhin: Der 40-Jährige setzt sich seit 1998 mit seiner Stiftung «Leonardo DiCaprio Foundation» öffentlich für den Umweltschutz ein, fährt ein Hybridauto und nutzt Solarenergie.

Video «Leonardo DiCaprio gar nicht «öko»» abspielen

Leonardo DiCaprio gar nicht «öko»

0:35 min, aus Glanz & Gloria vom 22.4.2015

Der VW-Skandal

Im September wurde bekannt, dass VW Abgaswerte von Dieselautos durch eine Software manipuliert hat. Bei Tests zeigten diese einen niedrigeren Schadstoff-ausstoss als im Normalbetrieb an. Die Software ist in insgesamt elf Millionen Fahrzeugen weltweit eingebaut.