«Die Liebe hat gewonnen»: Promis jubeln über Ja zur Homo-Ehe

Die Prominenten dieser Welt freuen sich nach dem Ja des höchsten Gerichts zur Homo-Ehe in allen 50 US-Bundesstaaten.

Porträt von Leonardo DiCaprio, Neil Patrick Harris und Arnold Schwarzenegger. Im Hintergrund Weisses Haus in Regenbogenfarben.

Bildlegende: Leonardo DiCaprio, Neil Patrick Harris und Arnold Schwarzenegger teilen ihre Freude. Reuters

«Die Liebe hat gewonnen», freute sich Talkshow-Moderatorin Ellen DeGeneres (57) am Freitag auf Twitter. Mit der Schauspielerin Portia de Rossi ist sie seit 2004 zusammen und seit 2008 verheiratet. Oscar-Moderator und Schauspieler Neil Patrick Harris (42) dankte dem Obersten Gericht: «Es ist ein neuer Tag», schrieb Harris auf Twitter. Mit Ehemann David Burtka ist er seit 2010 Vater von Zwillingen.

Leonardo DiCaprio schrieb auf Twitter: «Sie verlangten Würde vor dem Gesetz und bekamen Recht.» Ex-Gouverneur und Schauspieler Arnold Schwarzenegger versah sein Profilbild auf seinen Social-Media-Kanälen mit den Regenbogenfarben und bekundete so seine Solidarität. Für Hollywood-Beau Ben Affleck ist es «ein grosser Moment für unser Land».

Aber auch US-Musikgrössen freuten sich über die Gesetzesänderung. So twitterte Katy Perry: «Liebe überwindet Intoleranz und Vorurteile.» Und Miley Cyrus richtete sich mit einem Video auf Facebook an ihre Fans: «Yeah. Endlich haben wir die gleichgeschlechtliche Ehe. Und zwar im ganzen Land.»

Und auch in der Schweiz solidarisierten sich die Promis. Die Moderatoren Sven Epiney und Patricia Boser sowie Society-Lady Shawne Fielding hüllen ihr Facebook-Profilbild seit Freitag in den Regenbogenfarben.