Zum Inhalt springen
Inhalt

International Die Stars am Filmfestival Cannes: Lieber Partys statt Filme

Am wichtigsten europäischen Filmfestival gestehen die Promis «g&g»: Eigentlich machen sie lieber Party statt Filme zu gucken.

Legende: Video Keiner kann in Cannes abspielen. Laufzeit 01:05 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 22.05.2014.

Party, Party, Party. Die Stars und Sternchen scheinen nur zum Feiern nach Cannes gekommen zu sein. Ex-It-Girl und Neo-DJane Paris Hilton spricht gegenüber «glanz & gloria» von fünfzig Partys, die sie während des Filmfestivals besucht habe. «Aber auf vielen von denen war ich als DJane gebucht.» Filme habe sie während der Zeit in Cannes drei gesehen. Immerhin, damit führt die Hotelerbin die Liste der befragten Promis an.

Nullnummern: Chris Tucker, Toni Garrn und Cara Delevingne

Schauspieler Chris Tucker oder die Models Toni Garrn und Cara Delevingne haben sich in Cannes gar keine Filme zu Gemüte geführt. Man würde zwar gerne, aber die Zeit sei zu knapp und man müsse networken, lauten die Ausreden. Einzig Flavio Briatore gibt zu, sich überhaupt nicht für die aufgeführten Streifen zu interessieren. Auf die Frage, wie viele Filme er in Cannes geschaut habe, antwortet er: «Null.» Gefolgt von einem lapidaren: «Aber wen interessiert's?»