Zum Inhalt springen

International Dieter Thomas Heck wird 75

Am Samstag wird Dieter Thomas Heck 75 Jahre alt. Seinen Geburtstag feiert der deutsche Showmaster aber nicht etwa in seiner Heimat, sondern in der Schweiz – genauer gesagt in Brunnen SZ. Was viele nicht wissen: Dieter Thomas Heck hat seinen Zweitwohnsitz am Vierwaldstättersee. g&g hat ihn besucht.

Legende: Video Zu Besuch bei Dieter Thomas Heck abspielen. Laufzeit 3:03 Minuten.
Vom 28.12.2012.

Dieter Thomas Heck hat immer noch täglich mit dem Fernsehen zu tun. Doch inzwischen, fünf Jahre nach seinem Rückzug von der grossen Bühne, ist er nicht mehr Macher, sondern Zuschauer.

Dieter Thomas Heck: Vom Autoverkäufer zum Showmaster

Bürgerlich heisst er Carl Dieter Heckscher. Sein Berufsleben begann 1957 in Hamburg. Dort arbeitete er vier Jahre lang als Autoverkäufer, was er im Rückblick als gute Schule für seine spätere Showmaster-Tätigkeit bezeichnet. 1961 wurde er in der Fernseh-Nachwuchssendung «Toi-toi-toi» von Peter Frankenfeld als Sänger entdeckt. Er begann im gleichen Jahr beim damaligen Südwestfunk (SWF) in Baden-Baden als Sprecher und arbeitete bei Radio Luxemburg als Disc-Jockey, an der Seite des ebenfalls nach oben strebenden Frank Elstner.

Dieter Thomas Heck ist «Mister Hitparade»

Einem grossen Fernsehpublikum wurde Heck als Moderator der «ZDF-Hitparade» bekannt. Er moderierte die populäre Musiksendung 183 Mal, von Anfang 1969 bis Ende 1984.

Heck stand aber auch für Samstagabend-Shows wie «Melodien für Millionen», «Musik liegt in der Luft», «Die Super-Hitparade» (alle ZDF), für die «Deutschen Schlagerfestspiele» oder «Die Schlagerparade der Volksmusik» (ARD) vor der Kamera. Und er präsentierte viele Jahre erfolgreiche Unterhaltungssendungen wie «Die Pyramide» (1978 bis 1994) und «Ihr Einsatz bitte» (1987-1990). Dem Schlager hielt er stets die Treue – als Produzent, Texter, Sänger und als Moderator.

Mit 70 verabschiedete sich Heck vom Bildschirm

Als Dieter Thomas Heck vor fünf Jahren 70 wurde, gab er seinen Rücktritt bekannt und moderierte nach einem halben Jahrhundert im Showgeschäft seine letzten Sendungen. Im vergangenen Jahr brachte er seine Biografie auf den Markt. Und er tritt immer mal wieder auf, wenn Freunde ihn bitten.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Günter Nobis, Chemnitz
    Hallo Herr Heck, ich bin auch Diabetiker und nehme seit Jahren Milgamma. Ich möchte gern wissen ob sie mit diesen Präparat zufrieden sind. Ich habe in der Zeitschrift "Woche der Frau" ihr Bild und den Artikel gefunden. Ich hätte gern ihre ehrliche Antwort den ich bin ein Fan von ihnen und habe ihre Sendungen gern angeschaut. Ich wünsche ihnen alles Gute und verbleibe mit freundlichen Grüßen G. Nobis (ehem. DDR)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Josef Brauneis, Dr. Franz-Riemer Str. 5 , 84347 Pfarrkirchen - Rottal
    Sehr geehrter Herr Heck, Sie tun sehr viel für die Welthungerhilfe. Stets sehe ich die Anzeigen in der PNP-Passau. Gerne würde ich Ihnen aufzeigen, wie Sie die Welt-Hungerhilfe noch vielmehr und vorallem langfristig sichern und noch vermehren könnten. Geben Sie mir bitte Gelegenheit meine Aussage unter Beweis zustellen. Mit freundlichen Grüßen Josef Brauneis
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hartmut Zimmermann, 76332 Bad Herrenalb
    Sehr geehrter Herr Dieter Thomas Heck, erinnern sie sich noch an unsere Begegnung am 27. Nov. 2008 um ca. 14°° Uhr in Baden Baden? Ich ließ ihnen einige Tage später ein kleines goldgelbes Buch "Was lehrt die Bibel wirklich" zukommen. Da ich annehme, dass sie schon etwas darin gelesen und angestrichen haben, bitte ich höflich darum mich mal wieder (am besten per Mail unter zimmermann007@gmx.de) anzuschreiben. Liebe Grüße aus Bad Herrenalb Hartmut Zimmermann
    Ablehnen den Kommentar ablehnen