Ein kleines Wunder: Orianne Collins kann wieder gehen

Nach einer Bandscheiben-Operation war die Ex-Frau von Phil Collins gelähmt. Jetzt kann sie die Beine wieder bewegen.

Orianne Collins lächelt in die Kamera.

Bildlegende: Hat Grund zur Freude Orianne Collins' Gesundheit verbesserte sich drastisch. Keystone

Video «OP-Pech: Orianne Collins im Rollstuhl» abspielen

OP-Pech: Orianne Collins im Rollstuhl

0:21 min, aus Glanz & Gloria vom 5.2.2015

Letzten Dezember wurde die 42-Jährige wegen eines Bandscheibenvorfalls operiert. Nach dem Aufwachen aus der Narkose war die Ex-Frau von Phil Collins plötzlich vom Hals abwärts gelähmt, spürte weder Kälte noch Berührungen.

Doch der Gesundheitszustand der Waadtländerin hat sich in den letzten Wochen massiv verbessert. Orianne Collins spricht von einem Wunder. Sie kann am Stock gehen und ist nur noch teilweise auf den Rollstuhl angewiesen. Die dreifache Mutter kämpft sich zurück ins Leben. «Ich will 90 Prozent meiner Fähigkeiten zurückgewinnen», sagt sie dem französischen Magazin «Illustré». Sie habe Gefühle in den Beinen, der Rumpf sei aber noch immer gelähmt.