Florian David Fitz: «Hollywood? Nicht um jeden Preis»

Florian David Fitz hat sich in den letzten Jahren vom Serien-Schauspieler, der vor allem schön ist, zum ernsthaften Charakterdarsteller hochgearbeitet. Trotzdem bleibt der Münchner ganz bescheiden: Er lehnt auch mal einen Part in einem Hollywood-Film ab, wenn ihm die Rolle nicht gefällt.

Video «Florian David Fitz zu Besuch in Zürich» abspielen

Florian David Fitz zu Besuch in Zürich

2:10 min, vom 12.9.2013

«Ich war zu einem Casting für einen Film von einem sehr bekannten Hollywood-Regisseur eingeladen – und habe abgesagt», sagt Florian David Fitz gegenüber «glanz & gloria». «Die Rolle war einfach nichts.» Er habe schon einmal einen Part angenommen, nur um mit einem bestimmten Regisseur arbeiten zu können. «Ich war dann aber sehr unglücklich damit.»

Fitz bleibt bescheiden

Erfolg und Publicity um jeden Preis? Nicht so bei dem 38-jährigen Schauspieler. Auch wenn er mittlerweile mit Til Schweiger und Matthias Schweighöfer in einem Atemzug genannt wird, traut er seinem Erfolg noch nicht ganz. «Ich musste zuerst mit allem, was passiert ist, klarkommen.»

Florian David Fitz

Der Münchner Schauspieler (*20.11.1974) ist vor allem bekannt durch seine Rolle in der RTL-Serie «Doctor's Diary». Im Kino war er in «Vincent will Meer», «Männerherzen» und «Jesus liebt mich» zu sehen. Sein aktueller Film «Da geht noch was» läuft am 12. September in den Schweizer Kinos an.