Flüchtlingskrise: Peter Maffay leidet mit den Kindern

Mit 14 Jahren flüchtete Peter Maffay mit seinen Eltern aus Rumänien nach Deutschland. Als ehemaligen Flüchtling beschäftigt ihn die aktuelle Krise in Europa umso mehr.

Video «Peter Maffay über die aktuelle Flüchtlingskrise» abspielen

Peter Maffay über die aktuelle Flüchtlingskrise

0:40 min, vom 1.12.2015

Video «Peter Maffay über Flüchtlingskinder» abspielen

Peter Maffay über Flüchtlingskinder

0:34 min, vom 1.12.2015

«Familien und Kinder flüchten aus Syrien und anderen Kriegsgebieten. Sie haben ihre nackte Haut gerettet. Zudem kommen sie aus einem anderen Kulturkreis. Sich hier in Westeuropa zurechtzufinden, ist für sie eine grosse Kraftanstrengung. Deswegen müssen wir helfen», appelliert der 66-jährige Altrocker an die Menschen gegenüber «G&G».

Maffay setzt sich für die Kleinen ein

Besonders leid tun dem Sohn einer Deutschen und eines Ungarn die Kinder. «Sie müssen am meisten darunter leiden. Sie in eine andere Welt zu entführen, sie auf andere Gedanken zu bringen, ist eine schöne Aufgabe.»

Mit seiner Stiftung setzt sich Peter Maffay («Über sieben Brücken musst du gehn») seit Jahrzehnten für traumatisierte Kinder ein. Diesen Winter nimmt sie 25 Flüchtlinge bei sich auf.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Im Märlitram mit Maffay

    Aus glanz und gloria vom 1.12.2015

    Nicht der Samichlaus, nicht das Christkind und auch nicht irgendeine gute Fee empfing neugierige Kinder im Zürcher Märlitram, sondern Peter Maffay in Begleitung des Drachens Tabaluga. Den kleinen Fahrgästen wars egal, auf den deutschen Musiker freuten sie sich allemal, auch wenn die Märlifahrt etwas anders verlief als geplant.