Zum Inhalt springen

International Ihre Bilder wurden Instagram zu heiss – jetzt wird Rihanna seriös

Rihanna stellt ihre weiblichen Reize gern zur Schau. Auch auf Instagram. Doch dem Sozialen Netzwerk war das zu schlüpfrig und sperrte Rihannas Profil. Jetzt zeigt die Sängerin, dass sie auch mit mehr Stoff am Leib umzugehen weiss.

Zwei Bilder von Rihanna. Auf dem ersten posiert sie lasziv für die Kamera. Auf dem zweiten Bild steht sie in einem brav wirkenden rosa Röcken und Handtasche.
Legende: Vorher – Nachher Rihanna posiert hüllenlos für das Magazin «Lui». Am Mittwoch zeigte sie sich dann im fast schon biederen Business-Outfit. Keystone / twitter.com/rihanna

Stolz zeigte Rihanna das Resultat ihres Fotoshootings mit dem französischen Magazin «Lui» auf Instagram. Für das Soziale Netzwerk viel zu freizügig. Kurzerhand deaktivierten die Betreiber das Profil der Sängerin.

Also ob sie beweisen wolle, dass sie nicht nur als Sex-Symbol, sondern auch als Stil-Ikone eine gute Falle macht, zeigt sich Rihanna am Mittwoch an einer Fashion-Show in New York von ihrer ganz zahmen Seite: Sie erscheint in einem hochgeschlossenen Kleidchen, das für Rihannas Verhältnisse richtig viel Haut bedeckt – beinahe bis zu den Knien reicht das Outfit. Auch das dezente Altdamen-Rosa lässt fast vergessen, wie sie sich noch vor wenigen Tagen kaum bekleidet vor der Kamera räkelte.