Zum Inhalt springen

International Joachim «Blacky» Fuchsberger ist gestorben

Er war einer der Grossen des Fernsehens. Jahrzehntelang hat er die Menschen unterhalten. Jetzt ist Joachim Fuchsberger tot.

Fernsehlegende Joachim «Blacky» Fuchsberger starb am Donnerstag im Alter von 87 Jahren in seinem Haus in Grünwald bei München. Das teilte seine Frau mit. In den vergangenen Wochen sei Fuchsberger in mehreren Spitälern behandelt worden und danach wieder nach Hause gekommen.

Legende: Video «Blacky» Fuchsberger ist tot – eine Rückschau abspielen. Laufzeit 2:16 Minuten.
Aus Glanz & Gloria vom 11.09.2014.

Nachdem er letztes Jahr seinen zweiten Schlaganfall erlitten hatte, sagte «Blacky» in einem Interview, er habe keine Angst vor dem Tod. «Er war schon oft mit seinem Wagen da, stand hinterm Baum, hat geguckt und entschieden: Den entsorgen wir später» erzählt er. «Ich kenne ihn, er ist ein Freund geworden.»

Eigentlich hatte sich Fuchsberger aus dem TV-Business zurückgezogen. Doch er entschied sich um. Sein letzter geplanter Film sollte ein Fernsehspiel mit dem Titel «Über(s)leben» werden. Dazu kam es nun nicht mehr, obwohl er sich optimistisch gab «Ich hoffe, dass ich das schaffe – physisch. Doch der Kopf ist noch gut.»

Joachim Fuchsberger: «Ich bin ein Fernsehsaurier»

Fuchsberger war bekanntgeworden durch seine Rollen in den Edgar-Wallace-Verfilmungen wie «Die toten Augen von London». Er moderierte die Talkshow «Heut' abend» und die ARD-Quizshow «Auf Los geht's los».

2007 sagte er zu seinem 80. Geburtstag: «Ich bin der Fernsehsaurier.» Der gebürtige Stuttgarter war zwar ein Gentleman der alten Schule – und doch nicht immer nur galant. Ebenso wie den grossen Auftritt liebte er die Provokation, was die Verantwortlichen der Fernsehsender oft zum Verzweifeln brachte. Doch egal ob im Fernsehen, im Theater oder im Kino – «Blacky» blieb beliebt.

Der private Fuchsberger

1954 heiratete Fuchsberger die Schauspielerin Gundula Korte. 60 Jahre lang gingen sie gemeinsam durch Höhen und Tiefen. Das tiefste Tal war der Tod ihres Sohnes Thomas im Jahr 2010. Im Dezember wollten Fuchsberger und seine Frau Diamantene Hochzeit feiern.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Juha Stump, Zürich
    "Blacky" war wirklich einer der Grössten - nicht nur als Filmschauspieler, sondern auch auf der Bühne. Am besten in Erinnerung habe ich ihn, als ich als junger Bursche miterlebte, wie er 1972 bei den OS in München als Stadionsprecher das Ganze souverän über die Runde brachte. Als er vor wenigen Jahren auf den Terror der Pali-"Freiheitskämpfer" angesprochen wurde, die diese OS zerstörten, hat er ungeniert vor der laufenden Kamera geweint. DAS hat viele am meisten bewegt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Alfons Wilbert, Crisnee, Belgium
    Meine Anteilnahme an die Familie. „Blacky“ war einer der ganz Großen, vielleicht auch der Größte im Deutschen Fernsehen überhaupt. Die Zeit der ganz Großen geht langsam aber sicher vorüber; erst R Williams, dann J Rivers und nun „Blacky“…..
    Ablehnen den Kommentar ablehnen