Johannes B. Kerner: Blutiger Eklat am Wiener Opernball

Der 58. Wiener Opernball war ein glanzvolles Fest – und ein skandalträchtiges Spektakel. Mittendrin: der deutsche Moderator Johannes B. Kerner.

Video «Johannes B. Kerner: «Ich liebe Österreich»» abspielen

Johannes B. Kerner: «Ich liebe Österreich»

0:09 min, vom 28.2.2014

Ein betrunkener Gast pöbelte den Moderator an, als dieser Richard Lugners Loge verliess. «Wer hat ihr Ticket bezahlt? Erklären Sie sich! Sie sind der neue Wulff!», warf ihm der Mann vor. Kerner versuchte, ihn zu beruhigen, der Mann aber warf ein Sektglas nach ihm. Daraufhin schlug ihn ein Begleiter Kerners ins Gesicht und fügte ihm eine blutige Wunde zu. Ein Schock für Kerner, der noch kurz zuvor beteuert hatte, wie sehr er Österreich liebe (siehe Video).

Auch für Lugner war es ein schwieriger Abend – in vielerlei Hinsicht. Über seinen Stargast Kim Kardashian enervierte sich der Gastgeber masslos. «Ich werde sicher die Flugkosten, die noch offen sind, nicht zahlen», schimpfte er am Tag danach. Kim Kardashian habe ihren Vertrag nicht erfüllt. Keine zwei Stunden hielt es sie in seiner Loge.

Und auch Lugners zweiter Stargast erwies sich als unzuverlässig. Miss World 2011, Ivian Sarcos, hatte ihr Flugzeug in Paris verpasst und sagte ab. Als Ersatz wurde kurzerhand Oliver Pocher eingeladen. «Der war recht nett», sagte Lugner immerhin über den Comedian.

Polizei ermittelt

Die Polizei hat aufgrund des Vorfalls Ermittlungen wegen des Verdachts der Körperverletzung aufgenommen. Es würden «alle Zeugen, die uns zur Verfügung stehen» befragt sowie das vorhandene Bild- und Filmmaterial ausgewertet, sagte ein Polizeisprecher.