Justin Bieber: Satte Strafe wegen Konzertverspätung

Fast zwei Stunden liess Justin Bieber seine Fans bei einem Konzert in London warten. Nun hat es der Teeniestar nicht nur mit enttäuschten Fans zu tun – er wird wegen der Verspätung auch zur Kasse gebeten.

Justin Bieber

Bildlegende: Satte Strafe Teenie-Star Justin Bieber muss wegen seinem verspäteten Konzert rund 430'000 Franken Busse zahlen. WENN

Wie «Digital Spy» berichtet, hat der Londoner Stadtbezirk Greenwich Justin Bieber die saftige Strafe aufgedrückt, da er am Montag durch die Verspätung die Sperrstunde um eine halbe Stunde überzog. Live-Musik ist in dem Bezirk der britischen Hauptstadt nämlich nur bis 23 Uhr erlaubt, Biebers Konzert dauerte allerdings bis 23.30 Uhr. Pro Minute muss der 19-Jährige nun satte 10'000 Pfund (rund 14'000 Franken) zahlen.

Justin Bieber hat Star-Allüren

Während Bieber sich am Dienstag bei seinen Fans für die Verspätung entschuldigte und dafür «technische Probleme» verantwortlich machte, berichtet ein Mitarbeiter der Konzert-Arena gegenüber «The Sun», dass der Teenie-Star einfach noch nicht auf die Bühne wollte – anscheinend wollte er lieber gamen, statt zu singen. «Er stritt mit seinem Management, seiner Familie. Es war eine sehr unangenehme Atmosphäre. Er hatte die Einstellung: 'Ich bin der Star und ich kann machen, was ich will'», so der Insider. Diese uncharmante Haltung kommt Justin Bieber nun teuer zu stehen.