Leberversagen – Todesursache von Lou Reed bekannt

Am Sonntag starb der amerikanische Sänger Lou Reed im Alter von 71 Jahren. Nun wurde bekannt, dass er schon länger Probleme mit der Leber hatte.

Lou Reed mit Gitarre

Bildlegende: Einflussreicher Musiker Lou Reed, Mitbegründer von «The Velvet Underground», schrieb Hits wie «Walk on the wild side» und «Perfect Day». WENN

Seit einem Jahr litt Lou Reed unter Komplikationen mit seiner Leber. Der Sänger hatte sich im April einer Lebertransplantation unterzogen, woraufhin er seinen Auftritt beim «Coachella-Festival» in Kalifornien absagen musste. Die Transplantation schien zunächst erfolgreich zu sein und Reed plante sogar, bald wieder auf der Bühne zu stehen.

Lou Reed wollte keine weitere Behandlung

Dann verschlechterte sich der Gesundheitszustand des Rockstars jedoch wieder. Als bekannt wurde, dass keine Möglichkeit auf Heilung mehr bestand, verweigerte Reed eine Weiterbehandlung und begab sich stattdessen nach Hause zu seiner Familie. «Wir waren uns alle einig, dass wir alles versucht hatten, was im Rahmen des Möglichen war», so sein Arzt gegenüber der «New York Times».