«Löwenzahn»-Moderator Peter Lustig ist gestorben

Sein Markenzeichen war die blaue Latzhose, Millionen von Zuschauern wurden mit ihm erwachsen. Am 23. Februar 2016 ist der langjährige «Löwenzahn»-Moderator Peter Lustig im Alter von 78 Jahren in der Nähe von Husum im Kreise seiner Familie gestorben.

Peter Lustig

Bildlegende: Peter Lustig. Keystone

«Über 25 Jahre war er eine Institution im deutschen Kinderfernsehen und das Gesicht der Kultsendung ‹Löwenzahn›», so würdigt «ZDF»-Programmdirektor Norbert Himmler den verstorbenen Moderatoren in einer Pressemitteilung.

2005: Abschied vom TV

Der gelernter Rundfunkmechaniker wurde in Breslau geboren und stand seit 1979 für das «ZDF» vor der Kamera. Mit Latzhose und Nickelbrille, im blauen Bauwagen im imaginären Bärstadt lebend, erklärte Peter Lustig Generationen von Kindern die Welt und beantwortete Fragen aus Natur, Technik und Umwelt.

Im Herbst 2005 verabschiedete sich Peter Lustig nach 25 Jahren «Löwenzahn» vom Bildschirm. Der Grimme-Preisträger (1980 und 1982) schrieb ausserdem Kinderbücher und Fachbücher. 2007 wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.