«Magnum» wird 70: Tom Selleck feiert Geburtstag

Schnauz, Hawaii-Hemd und roter Ferrari – das ist Tom Selleck alias «Magnum». Am Donnerstag wird der Schauspieler 70.

Video «Tom Selleck in «Magnum»» abspielen

Tom Selleck in «Magnum»

0:57 min, vom 23.1.2015

Mit dem Fernsehkrimi «Magnum» und der darauf basierenden gleichnamigen Fernsehserie gelang Tom Selleck 1980 der Durchbruch.

Emmy und Golden Globe

In der Rolle des hawaiianischen Privatdetektivs avancierte er zu einem der bekanntesten und beliebtesten Schauspieler der 1980er-Jahre. Er wurde mit einem Emmy und einem Golden Globe ausgezeichnet und erhielt als Frauenschwarm die Auszeichnungen «God’s Gift To Women» sowie «Sexiest Man Of America».

Magnum statt Indiana Jones

Für die Rolle des Thomas Magnum liess Tom Selleck mehrere lukrative Angebote sausen. So war er beispielsweise ursprünglich Steven Spielbergs Wunschbesetzung für die Rolle des Indiana Jones, die dann an Harrison Ford ging.

Kein Kinostar

Trotz diverser Kinoerfolge wie «Quigley der Australier», «Noch drei Männer, noch ein Baby» und «In & Out» erlangte Selleck in erster Linie als Fernsehstar Bekanntheit. Er spielte unter anderem in der Erfolgs-Sitcom «Friends», in der Serie «Boston Legal» und in dem Fernsehfilm «Countdown to D-Day» mit, wo er den späteren US-Präsidenten Dwight D. Eisenhower verkörpert.

Tom Selleck privat

Tom Selleck war von 1970 bis 1982 mit dem früheren Fotomodell Jacqueline
Ray verheiratet. 1987 heiratete er seine Kollegin Jillie Mack, ihre
gemeinsame Tochter wurde 1988 geboren.

Magnum – die Serie

Montag bis Freitag, 15.25 Uhr, SRF 2 (Wiederholung am Folgetag um 12.55 Uhr)