Marcel Reich-Ranicki an Krebs erkrankt

Literaturpapst Marcel Reich-Ranicki ist offenbar schwer erkrankt. Die mutmassliche Diagnose: Prostata-Krebs. Der 92-Jährige soll sich in ambulanter Behandlung befinden.

Marcel Reich-Ranicki

Bildlegende: Soll schwer erkrankt sein Marcel Reich-Ranicki bei der Filmpremiere zu «Marcel Reich-Ranicki: Mein Leben» am 18. März 2009. WENN

«Es geht mir nicht besonders gut, aber ich kämpfe gegen den Krebs», so Marcel Reich-Ranicki gegenüber der «Bild»-Zeitung.

Reich-Ranicki hat kaum Schmerzen

Er müsse regelmässig in ambulante Behandlung, bekomme Medikamente und verschiedene Therapien, so Reich-Ranicki gegenüber der «Bild». Schmerzen habe er im Wesentlichen aber nicht. «Der Arzt meint, man muss das aushalten.»

Einer der grössten deutschen Intellektuellen

Der gebürtige Pole ist einer der bekanntesten Literaturkritiker Europas. Seine Buch-Besprechungen in der ZDF-Reihe «Das literarische Quartett» waren legendär, seine Kommentare einzigartig und pointiert.

Seit dem Tod seiner Frau Teofila vor zwei Jahren meidet der Intellektuelle die Öffentlichkeit und vergräbt sich zu Hause in seinen Büchern. Reich-Ranicki und seine Frau waren 69 Jahre lang verheiratet.

Häufigste Krebsart bei Männern

Prostatakrebs ist die häufigste Krebsart bei Männern. In der Schweiz lautet etwa ein Drittel aller Krebsdiagnosen auf Prostatakrebs. Betroffen sind jährlich rund 5600 Männer.