Menschenrechts-Oscar für Angelina Jolie

Grosse Anerkennung für Angelina Jolie: Die Schauspielerin erhält für ihre wohltätige Arbeit einen ganz besonderen Academy Award.

Angelina Jolie

Bildlegende: Wohltätige Schauspielerin Angelina Jolie setzt sich für benachteiligte Menschen ein. Keystone

Für ihren Einsatz in Entwicklungsländern wird Angelina Jolie (38) am 16. November mit einem «Jean Hersholt Humanitarian Award» ausgezeichnet. Der nach dem Schauspieler Jean Hersholt benannte Sonderpreis für humanitäre Verdienste wird nur in unregelmässigen Abständen verliehen. Seit 1957 wurden unter anderem Gregory Peck, Frank Sinatra, Audrey Hepburn, Paul Newman, Jerry Lewis und Oprah Winfrey geehrt.

Ehrenpreis auch für Steve Martin

Bei der feierlichen «Governors Awards»-Gala Mitte November in Hollywood werden neben Jolie auch andere Prominente geehrt – darunter Komiker Steve Martin (68) und Schauspielerin Angela Lansbury (87). Sie erhalten einen «Governors Award» für ihr Lebenswerk. Die Verleihung der Ehrenoscars wurde 2009 erstmals von der normalen Oscar-Show, die jeweils im Frühjahr über die Bühne geht, abgekoppelt.

Angelina Jolie

Angelina Jolie ist bereits mehrfach für ihre Arbeit als Menschenrechtlerin geehrt worden. So erhielt sie 2003 den «Citizens of the World Award» von den Vereinten Nationen und 2007 den «Freedom Award» des International Rescue Committee, das sich unter anderem für die Einhaltung der Menschenrechte in Krisengebieten einsetzt.