Miss Universe: Kolumbianerin lässt Schweizerinnen hinter sich

Die Kolumbianerin Paulina Vega (22) ist die schönste Frau des Universums. Die Schweizer Kandidatinnen kamen nicht mal unter die letzten 15.

Video «Miss Universe Wahl 2015 (unkomm.)» abspielen

Miss Universe Wahl 2015 (unkomm.)

0:50 min, vom 26.1.2015

Paulina Vega gewann am Sonntagabend in Florida vor 90 Mitstreiterinnen aus aller Herren Länder. Der zweite Platz ging in die USA, der dritte an die Ukraine, vor den Niederlanden und Jamaika.

Zoé Matthez im Abendkleid

Bildlegende: Kam nicht weit Die Neuenburgerin Zoé Matthez. www.missuniverse.com

Schweiz kann nicht punkten

Für die Schweizer Kandidatin Zoé Metthez (20) aus Neuenburg war gleich in der ersten Runde Schluss, als von den etwa 90 Kandidatinnen nur 15 übrigblieben. Aber sie war nicht die einzige Schweizerin, die nicht weiterkam. Miss Portugal Patricia Da Silva und Miss Kosovo Artnesa Krasniqi besitzen auch einen Schweizer Pass, sind hier aufgewachsen, aber traten für ihre zweite Heimat an. Auch sie scheiterten in der ersten Runde.

Bei Vega lag es vielleicht in den Genen. Schon ihre Grossmutter hatte vor 62 Jahren die Wahl zur Miss Atlántico gewonnen. Vega studiert Betriebswirtschaftslehre in Bogotá und hatte schon mit acht Jahren erste Aufträge als Fotomodell. Die 22-Jährige ist die Nachfolgerin von Gabriela Isler aus Venezuela.