Missbrauchsvorwürfe: Bill Cosby immer mehr unter Druck

Die Vorwürfe stehen schon länger im Raum, doch nun veröffentlicht ein Gericht auch Dokumente dazu. Die Sache sieht ernst aus für den US-Komiker Bill Cosby.

Bill Cosby

Bildlegende: Bill Cosby Der Schauspieler ist vor allem dank der 80er-Jahre Sitcom «The Cosby Show» bekannt geworden. Keystone

Ein Gericht im US-Bundesstaat Pennsylvania hat Dokumente zu einem Zivilverfahren aus dem Jahr 2005 veröffentlicht, die Aussagen von Bill Cosby (77) belegen. Der Fernsehstar räumte demnach unter Eid ein, dass er sich in den 1970er Jahren Beruhigungsmittel verschreiben liess, die er Frauen geben wollte, um mit ihnen Sex zu haben.

Video «Janice Dickinson erhebt schwere Vorwürfe» abspielen

Janice Dickinson erhebt schwere Vorwürfe

0:23 min, vom 19.11.2014

Cosby äussert sich nicht

Mehr als zwei Dutzend Frauen hatten Cosby in den vergangenen Jahren sexuelle Vergehen vorgeworfen – unter ihnen auch das ehemalige Topmodel Janice Dickinson. Einige der Fälle liegen viele Jahrzehnte zurück.

Cosbys nunmehr veröffentlichtes Eingeständnis würde die Vorwürfe zahlreicher Opfer bestätigen, teilte die Anwältin Gloria Allred am Dienstag mit.

Cosby selbst hat sich zu der Veröffentlichung der Gerichtspapiere bisher nicht geäussert. Cosby hat in der Vergangenheit Vorwürfe sexueller Vergehen vehement bestritten. Ein Strafverfahren gegen ihn gab es bisher nicht.