Musikantenstadl: So sentimental verabschiedet sich Andy Borg

Andy Borg (54) moderierte am Samstagabend nach fast neun Jahren den «Musikantenstadl» zum letzten Mal.

Video «Andy Borgs Abschiedsworte» abspielen

Andy Borgs Abschiedsworte

0:41 min, vom 28.6.2015

«Dies ist wohl der Augenblick, vor dem ich in den letzten Wochen einigen Respekt hatte. Ich werde die Stadl-Zeit im Leben nicht vergessen. Es war eine schöne Zeit und ich bin stolz Moderator dieser legendären Sendung gewesen zu sein», sagte der 54-Jährige zum Schluss der Sendung.

Video «Andy Borgs Abschiedslied» abspielen

Andy Borgs Abschiedslied

3:26 min, vom 28.6.2015

Danach stimmte er das Lied «Ich komm verlassen mir vor, drum Adios, Adios, Adios Amor» an. Dabei verabschiedete er sich unter anderem von Schlagergrössen wie Andreas Gabalier, Patrick Lindner und Monique. Letzterer dankte er mit einem Küsschen auf die Wange für die Unterstützung nach seinem Rauswurf.

Andy Borg fällt jetzt in Arme seiner Frau

Die ganze Sendung aus dem kroatischen Pula war geprägt von sentimentalen Momenten. So sagte Andy Borg, dass er als Gastgeber dieser Sendung immer «vom Publikum umarmt» worden sei. «Diese Umarmung wird jetzt gelöst, aber ich falle in die Arme meiner geliebten Frau.»

Als es während der Show anfing zu regnen, philosophierte er: «Der Himmel hat gerade ein paar Tränen vergossen.» Danach stimmte er an: «Bella, bella, bella Marie – vergiss mich nie.»

Jordi und Mazza übernehmen im Herbst

Andy Borg moderierte am Samstagabend zum letzten Mal den «Musikantenstadl». Die Macher wollen die Sendung modernisieren. Nach der Sommerpause am 12. September übernehmen Alexander Mazza (42) und Francine Jordi (38).

Borg hatte die Show, die zu den ältesten im deutschen Fernsehen gehört, im September 2006 von ihrem Erfinder Karl Moik übernommen, der vor drei Monaten im Alter von 76 Jahren starb.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Andy Borg: Ein Moderator tritt ab

    Aus glanz und gloria vom 28.6.2015

    Am Samstag hat Andy Borg nach neun Jahren seinen letzten «Musikantenstadl» moderiert. Im kroatischen Pula versuchte Borg, die Sache mit Humor zu nehmen. Nach Sticheleien gegen die Macher des «Musikantenstadl», die seine Absetzung mit einer Verjüngungskur für die Sendung begründeten, gab der Moderator bei seiner letzten Show wieder ganz den Strahlemann.