Nur 38 Millionen Franken: Promi-Villen zum «Schnäppchenpreis»

Falls Sie Multimillionär sind, sollten Sie sich diese Häuser unbedingt ansehen. Falls nicht, auch.

Jon Bon Jovi hat im Verlauf seiner Karriere nicht nur ein Haufen Geld für Haarspray ausgegeben, auch sein Apartment hat eine ordentliche Stange Geld gekostet. Jetzt ist das Schmuckstück wieder auf dem Markt. Zusammen mit den Behausungen von Heidi Klum, Meg Ryan und Joe Cocker.

Ob begehbarer Wandschrank, zehn Schlafzimmer oder ein Golfplatz im eigenen Garten – mit dem nötigen Kleingeld lässt sich jeder Traum erfüllen. Die Preise der Nobel-Immobilien schwanken zwischen 6 Millionen und 38 Millionen Franken. Klicken Sie sich durch unsere Galerie und finden Sie heraus, wem welches Bijou mal gehörte.