Zum Inhalt springen

International Oprah Winfrey: Auszeichnung statt «Täschligate»

Barack Obama verleiht der Talkmasterin Oprah Winfrey und dem ehemaligen Präsidenten Bill Clinton die Freiheitsmedaille. Diese Auszeichnung ist die höchste zivile Auszeichnung in Amerika.

Legende: Video Obama verleiht Freiheitsmedaille abspielen. Laufzeit 1:22 Minuten.
Vom 21.11.2013.

Anstatt mit Täschliskandalen in Zürich sorgt Oprah Winfrey in Washington für Schlagzeilen. Die Talkmasterin erhielt von Präsident Obama die Freiheitsmedaille. «Auch mit 40 Emmys und als erste schwarze Frau als Milliardärin – Oprahs grösste Stärke ist immer ihre Fähigkeit, das Beste in uns zu entdecken», so der Präsident über die Talklady. Unter den Gratulanten befand sich auch Star-Regisseur Steven Spielberg.

Ebenfalls eine Auszeichnung erhielt der frühere Präsident des Landes, Bill Clinton. Für Clinton hat Obama lobende Worte bezüglich seines Engagements und dankt ihm: «Für die Geduld während der endlosen Reisen meiner ehemaligen Aussenministerin.»

Preis dank John F. Kennedy

John F. Kennedy hatte die moderne Version der Medaille eingeführt – doch er starb, noch bevor sie präsentiert wurde. Um den ehemaligen Präsidenten zu dessen 50. Todestag zu ehren, hat Präsident Barack Obama die «Medal of Freedom» 16 Persönlichkeiten verliehen, unter ihnen eben Bill Clinton und Oprah Winfrey.

Medal of Freedom

Die heutige «Medal of Freedom» wird seit 50 Jahren an Menschen verliehen, die einen besonderen Beitrag im nationalen Interesse der USA oder für den Weltfrieden geleistet haben.

Empfänger waren unter anderen Bundeskanzlerin Angela Merkel, Mutter Teresa und die ehemaligen britischen Premierminister Tony Blair und Margaret Thatcher.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.