Zum Inhalt springen
Inhalt

International Pink als Hausfrau eine Katastrophe

Seit über einem Jahr ist Pink Mutter – und sie geniesst ihre Mutterrolle. Aber deswegen will sie ihre Musik-Karriere noch lange nicht an den Nagel hängen. Schon gar nicht, weil sie als Hausfrau nach eigener Aussage absolut untauglich ist.

Legende: Video Pink über ihre Hausfrauen-Qualitäten abspielen. Laufzeit 00:57 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 02.12.2012.

In der letzten Benissimo-Sendung stand Pink neben hochkarätigen Stars wie Robbie Williams, Kylie Minogue und Joe Cocker auf der Bühne und zeigte einmal mehr, dass Musik neben ihrer Tochter ihr Leben ist. Ein Leben nur als Hausfrau kann sich die 33-Jährige nicht vorstellen.

Ich flippe völlig aus. Ich werde verrückt. Ich breche Streits über den Zaun

«Ich war acht Monate zu Hause, als ich schwanger war. In dieser Zeit war ich Hausfrau, habe mich überdurchschnittlich für die Problemen meiner Freunde interessiert, habe gebacken und begann, mich wirklich komisch zu verhalten. Deshalb ganz klar – niemals», meint die US-Sängerin im g&g-Interview. Sie könne nicht zu Hause bleiben Wenn sie nicht mehr singen würde, würde sie sich sogar einen anderen Job suchen. Und sie geht noch weiter. «Ich flippe völlig aus. Ich werde verrückt. Ich breche Streits über den Zaun. Nein, es ist definitiv nicht gut für mich, zu Hause zu bleiben. Es ist auch besser für meine Freunde.»