Private Trauerfeier für Paul Walker

Freunde und Familie nahmen an der Unfallstelle Abschied vom «The Fast and the Furious»-Star Paul Walker. Unter ihnen auch Schauspiel-Kollege Vin Diesel. Mit rührenden Worten wandte er sich an die Anwesenden.

Video «Fans trauern um Paul Walker» abspielen

Fans trauern um Paul Walker

0:14 min, vom 3.12.2013

Paul Walker war für Vin Diesel nicht nur der Schauspiel-Kollege in den «Fast and Furious»-Filmen. Sie waren auch eng befreundet. So nahm er auch an einer privaten Trauerfeier teil. Sie fand an der Stelle statt, wo Paul Walker am Samstag tödlich mit dem Auto verunglückt war.

Für die Gedenkfeier im kleinen Rahmen hatte die Polizei die Unfallstelle räumen lassen. Hunderte Fans warteten am Rand, um ebenfalls ihr Beileid bekunden zu können.

Sie wurden Zeugen einer ergreifenden Rede, die Vin Diesel an die Anwesenden richtete:

«Ich wollte euch nur kurz sagen, dass ich wünschte mein Bruder wäre jetzt gerade hier und könnte sehen, wie viele von euch her gekommen sind und ich wünschte, er könnte eure Liebe spüren. Die Liebe, die ihr jetzt seine Familie spüren lasst. Dafür möchte ich Danke sagen. Danke, dass ihr alle gekommen seid und dem Engel im Himmel zeigt, wie sehr ihr ihn geschätzt habt.»

Illegales Autorennen?

Wie es genau zum tödlichen Unfall kam, ist nach wie vor unklar. Die Polizei untersucht gar, ob Walker an einem illegalen Autorennen beteiligt war. Die Polizei sucht nun Augenzeugen und mögliches Videomaterial, das einen derartigen Hergang beweisen könnte.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Ein Verlust für Hollywood

    Aus glanz und gloria vom 3.12.2013

    Am Samstag verstarb der Schauspieler Paul Walker auf tragische Weise bei einem Autounfall. Gross ist seither die Konsternation in Hollywood – sowohl bei seinen Fans, wie auch bei seinen Schauspielkollegen. Wie es das Schicksal will, startet nächste Woche in den US-Kinos ein neuer Film des Hollywood-Stars. In einem Interview darüber sprach Paul Walker über seine Leben und seine Familie.

    Mehr zum Thema