Schauspieler Bob Hoskins ist tot

Der Schauspieler Bob Hoskins ist im Alter von 71 Jahren im Kreise seiner Familie in London gestorben.

Bob Hoskins

Bildlegende: Litt an Parkinson Bob Hoskins. Reuters

Der Brite, insbesondere bekannt für seine Rollen in «Hook», «Meerjungfrauen küssen besser» oder «Falsches Spiel mit Roger Rabbit», erlag einer Lungenentzündung. In einem offiziellen Statement, das von Hoskins Frau Linda und den Kindern Alex, Sarah, Rosa unterschrieben wurde, sagt die Familie des Hollywoodstars: «Wir sind erschüttert vom Tod unseres geliebten Bob. Wir bitten darum, unsere Privatsphäre in dieser schwierigen Zeit zu respektieren, und wir danken für die unterstützenden und liebevollen Nachrichten.»

1987 war Hoskins für seine Rolle als Häftling in «Mona Lisa» sogar für einen Oscar nominiert. Zuletzt war der kleingewachsene Darsteller in der actionreichen Märchenverfilmung «Snow White and the Huntsman» (2012) als einer der sieben Zwerge zu sehen. Daraufhin gab Hoskins seinen Rücktritt als Schauspieler bekannt, da bei ihm die Nervenkrankheit Parkinson diagnostiziert wurde.