Sean Penn: Abrechnung mit seinen Ex-Frauen

Mit Charlize Theron hat Schauspieler Sean Penn offenbar seine grosse Liebe gefunden. An seinen beiden Ex-Frauen Madonna und Robin Wright lässt er dafür kein gutes Haar.

Penn gibt in einem Interview mit dem britischen Magazin «Esquire» zu, nicht mehr mit der wahren Liebe gerechnet zu haben: «Ich bin überrascht, mich verliebt zu haben. (...) 53 Jahre alt sein und endlich verstehen, warum du in keiner einzigen deiner Beziehungen glücklich warst? Das scheint etwas zu spät zu sein.» Harte Worte für die Verflossenen.

Und es wird noch heftiger. Seine geplante Heirat mit Charlize Theron bezeichnet Penn als seine «erste Ehe» und erklärt: «Ihr redet davon, dass ich zweimal verheiratet war, aber beide Ehen sind unter Gegebenheiten entstanden, in denen ich schlechter informiert war, als es heute der Fall ist. Ich empfinde es daher gar nicht als dritte Ehe, sondern unter diesen Bedingungen als die erste.» Das sitzt.

Mit Charlize Theron glaubt Sean Penn, die wirkliche Liebe gefunden zu haben. «Jemanden zu treffen, der dir wirklich am Herzen liegt, ist so ein leidenschaftliches, wahrhaftiges und glückliches Gefühl», schwärmt der Schauspieler. Wenn dieses Gefühl mal nur anhält.

Sean Penn und seine Frauen

1985 heiratete Penn Popsängerin Madonna. Die Ehe wurde nach vier Jahren und diversen Gewaltausbrüchen Penns geschieden. 1996 heiratete er nach sechs Jahren Beziehung Berufskollegin Robin Wright. Die Ehe hielt bis 2010. Seit Anfang 2014 ist Penn offiziell mit Charlize Theron liiert. Die beiden wollen demnächst heiraten.