Shia LaBeouf und Robin Williams haben ausgetrunken

Die beiden Schauspieler kämpfen seit Jahren gegen ihre Alkoholsucht. Nun ruft der Entzug. Shia LaBeouf und Robin Williams nehmen beide freiwillig professionelle Hilfe in Anspruch.

Robin Williams hat beschlossen, sich in einer Entzugsklinik in Behandlung zu begeben. Sein Ziel ist es, langfristig trocken zu bleiben.

Der 62-jährige «Mrs.Doubtfire»-Darsteller unterzog sich bereits 2006 einer Therapie. Damals hatte er nach 20-jähriger Alkoholabstinenz einen Rückfall. Aber nicht nur der Alkohol macht dem Hollywoodschauspieler zu schaffen. In seinen früheren Jahren war er längere Zeit kokainabhängig.

Williams und LaBeouf nicht alleine

Auch der 28-jährige «Transformers»-Star Shia LaBeouf schaut gerne mal viel zu tief ins Glas. Damit soll jetzt Schluss sein. LaBeouf macht einen Entzug. Sein aggressives Verhalten sorgte erst vergangene Woche für Negativschlagzeilen. Ihm schneite sogar eine Anklage ins Haus.

Die beiden Schauspieler stehen mit ihrer Sucht nicht alleine da. Schon etliche Hollywoodstars mussten aufgrund ihrer Sucht einen Entzug machen.