Sonya Kraus über ihre Mutterliebe und den Sex nach der Geburt

Moderatorin Sonya Kraus ist bekannt dafür, dass sie kein Blatt vor den Mund nimmt. Vor allem nicht, wenn es um Sex und Männer geht. Im August ist sie zum zweiten Mal Mama geworden und hat sogar ein Buch darüber geschrieben. Doch selbst zwei Kinder haben nichts an ihrem Schalk geändert.

Video «Sonya Kraus über ihr Mutter-Dasein» abspielen

Sonya Kraus über ihr Mutter-Dasein

2:34 min, vom 15.1.2013

Im Spätsommer 2012 ist die deutsche TV-Moderatorin Sonya Kraus zum zweiten Mal Mutter geworden. Mit ihren zwei Jungs hat die 39-Jährige alle Hände voll zu tun. Da werden selbst ihre Lieblingsthemen Männer und Sex nebensächlich. «Mutterliebe ist so ein starker Tobak, der mit nichts auf der Welt zu vergleichen ist. Es ist unfassbar und man entdeckt plötzlich die Bedeutung des Wortes Löwen-Mama. Man würde Leute umbringen, foltern, alles für das Kind tun, wenn jemand versuchen würde, ihm zu schaden.»

« Momentan betätige ich mich noch als Kuh »

Trotz dieser sanften Töne gibt es für Sonya Kraus auch eine Schattenseite des Mutter-Daseins. «Momentan betätige ich mich noch als Kuh. Und manchmal fühlt man sich auch wie 'Die Milchbar ist eröffnet'», meint sie gewohnt frech weiter.

« Es ist so, wie jungfräulich zum Schafott getragen zu werden »

So hat der erste Sex nach der Geburt auch ein bisschen länger gedauert. «Es ist definitiv ein bisschen schwierig und es ist so, wie jungfräulich zum Schafott getragen zu werden.» Nichtsdestotrotz – verzichten will Sonya Kraus darauf nicht. Ganz im Gegenteil: Die Blondine sieht darin auch das Positive. Sex sei das perfekte Mittel, um überflüssige Schwangerschaftspfunde loszuwerden.