Tragischer Tod: Jungschauspieler Fynn Henkel stirbt beim Zelten

Drama beim «Sziget»-Festival: Nachwuchsschauspieler Fynn Henkel wird in Budapest von einem Ast erschlagen und stirbt vor Ort.

Xavier Koller und Fynn Henkel

Bildlegende: Regisseur und Hauptdarsteller In «Die schwarzen Brüder» spielt Fynn Henkel unter der Regie von Xavier Koller die Hauptrolle. Keystone

Der deutsche Jung-Schauspieler Fynn Henkel (18) wird am Dienstagmorgen auf einer Donauinsel in Budapest von einem herabstürzenden Ast erschlagen, wie die ungarische Zeitung «Bors» berichtet. Die Potsdamer Künstlervermittlung Rietz Casting & Agentur bestätigt den tragischen Unfall.

Die Verantwortlichen des Festivals zeigen sich «zutiefst schockiert». In einem Statement schreiben sie: «Das Festival war schon vorbei, als ein Ast auf sein Zelt fiel. Das Zelt war ausserhalb des Festivalgeländes aufgebaut, in einem gefährlichen Bereich, wo es verboten ist zu zelten.»

Sanitäter konnten nichts für ihn tun

Laut der ungarischen Zeitung «blikk.hu» haben herbeigerufene Sanitäter eine halbe Stunde lang versucht, den jungen Mann wiederzubeleben – leider erfolglos.

Fynn Henkel in Schweizer Film

Das Nachwuchstalent spielte 2010 bis 2015 in der Serie «Tiere bis unters Dach». Dem Schweizer Publikum dürfte er durch seine Hauptrolle in Xavier Kollers Film «Die Schwarzen Brüder» bekannt sein. Es war sein letzter Kinofilm.

Video «Weltpremiere mit den schwarzen Brüdern» abspielen

Weltpremiere mit den schwarzen Brüdern

2:39 min, aus Glanz & Gloria vom 30.9.2013