Trauerfeier für Jazzmusiker Roger Cicero

Freunde und Fans haben am Freitag Abschied von Roger Cicero genommen.

Schwarzweiss-Bild von Roger Cicero auf der Bühne

Bildlegende: Bleibt unvergessen Der Jazzsänger hinterlässt einen achtjährigen Sohn und eine grosse Fangemeinde. Reuters

Zum Abschied in der St.-Gertrud-Kirche im Hamburger Stadtteil Uhlenhorst kamen auch Prominente wie Komiker und Musiker Olli Dittrich oder TV-Koch Tim Mälzer sowie Vertreter von Plattenfirma und Konzertveranstalter. Freunde und Kollegen hielten in der Kirche Reden, die Roger-Cicero-Big-Band spielte mehrere Stücke.

Emotionaler Abschiedsbrief

Einer seiner Wegbegleiter konnte nicht bei der Trauerfeier dabei sein. Und so verabschiedete sich Musiker Sascha mit einem emotionalen Post auf Facebook von seinem Freund. «Vor fünf Wochen haben wir uns noch zufällig vor einem Blumenladen in Hamburg getroffen und kurz darüber geschnackt, wie es Dir geht, Du sahst gut aus und warst voller Tatendrang. Das war unsere letzte Begegnung.» 2014 hatten die beiden bei der ersten Staffel von «Sing meinen Song – Das Tauschkonzert» teilgenommen und dort jeweils Lieder des anderen zum Besten gegeben.

Roger Cicero war am 24. März 2016 völlig überraschend an den Folgen eines Schlaganfalls gestorben. Er war gerade einmal 45 Jahre alt.

Video «Roger Cicero ist tot» abspielen

Roger Cicero ist tot

3:07 min, aus Glanz & Gloria vom 29.3.2016