Zum Inhalt springen

International Trotz Ehekrise: Michael Douglas dankt bei Emmys seiner Catherine

Für Michael Douglas' Film «Behind the Candelabra» gab es gleich drei Emmys – und eine überraschende Dankesrede.

Legende: Video Michael Douglas' Dankesrede abspielen. Laufzeit 0:18 Minuten.
Vom 23.09.2013.

Der Fernsehfilm «Behind the Candelabra» ist mit 23 Millionen Dollar so teuer wie manche Kinoproduktion. Doch es hat sich offenbar gelohnt: Die beiden Hauptdarsteller Michael Douglas als Starpianist Liberace und Matt Damon als dessen Geliebter begeistern Kritiker wie Publikum. Und so räumte der Film drei Emmys ab und gewann zuvor bereits acht sogenannte «Creative Emmys» in Nebenkategorien.

Überraschend: Douglas dankte in seiner kurzen Rede vor allem Ehefrau Catherine Zeta-Jones – beide leben derzeit getrennt. Das Hollywood-Paar ist seit 13 Jahren verheiratet. Ende August wurde bekannt, dass sich die beiden eine Auszeit voneinander nehmen.

Emmys für «Breaking Bad» und «Modern Family»

Die Krimiserie «Breaking Bad» um den drogenkochenden Chemielehrer gewann am Sonntagabend den wichtigsten Fernsehpreis der Welt in der wichtigsten Kategorie «Beste Dramaserie». «Modern Family» mit «Al Bundy» Ed O'Neill wurde beste Comedy-Serie.

«Breaking Bad» gewann zwar den wichtigsten Emmy, doch zur grossen Überraschung wurde Hauptdarsteller Bryan Cranston (der «Hal» aus «Malcolm Mittendrin») nicht auch bester Hauptdarsteller. Diesen Preis bekam einer, der kaum als Favorit galt: Jeff Daniels für seine Rolle in «The Newsroom». Beste Hauptdarstellerin wurde Claire Danes aus «Homeland».