Uma Thurman von ihrem Genfer Ex-Verlobten verklagt

Arpad Busson, der Ex von Uma Thurman, will das Sorgerecht für die gemeinsame Tochter Luna. Nun zerrt der Schweizer Banker seine ehemalige Liebe vor Gericht.

Im April 2014 trennten sich Uma Thurman und Arpad Busson, wie es schien in Frieden. Doch nun stehen die Zeichen auf Clinch: Am Dienstag reichte der Genfer Banker in Manhatten Klage gegen seine Ex-Verlobte ein, wie die «New York Daily News» schreibt. Er will das alleinige Sorgerecht für die zweijährige Tochter Luna. Einzelheiten zur Klage sind bisher nicht bekannt.

Uma Thurman fährt Beziehungs-Achterbahn

Das ehemalige Paar verbindet eine stürmische Geschichte. 2007 verliebten sich die Schauspielerin und der Financier so sehr, dass sie sich 2008 verlobten. Statt einer Hochzeit folgte im kommenden Jahr dann aber die Trennung. Kurz darauf feierten die beiden Versöhnung, die 2012 mit der Geburt von Tochter Luna gekrönt wurde. Sie verlobten und trennten sich erneut.

Video «Uma Thurman über den Wiedereinstieg in die Arbeit» abspielen

Uma Thurman über den Wiedereinstieg in die Arbeit

0:27 min, vom 12.11.2013

Zwei Jahre Mutterschaftsurlaub

Thurman will eine berufstätige Mutter sein und hat im exklusiven «g&g»-Interview 2013 über ihr Leben gesprochen. «Ich war jetzt zwei Jahre lang im Mutterschaftsurlaub.» Und auch die Jahre davor sei sie wegen der Erziehung ihrer Kinder mehrheitlich zu Hause geblieben. Tochter Luna ist das dritte Kind der Schauspielerin. Tochter Maya und Sohn Levon stammen aus der Ehe mit Schauspielkollege Ethan Hawke.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Uma Thurman: Vom Ex verklagt

    Aus glanz und gloria vom 15.10.2014

    Arpad Busson, der Ex von Uma Thurman, will das Sorgerecht für die gemeinsame Tochter Luna. Nun zerrt der Schweizer Banker seine ehemalige Liebe vor Gericht.