Veronica Ferres wird 50: Zehn Fakten aus ihrem Leben

Die deutsche Schauspielerin Veronica Ferres feiert am 10. Juni ihren 50. Geburtstag. «G&G» stellt das «Superweib» in zehn Fakten vor.

Veronica Ferres posiert auf dem roten Teppich.

Bildlegende: Veronica Ferres Ist am 10. Juni 1965 im deutschen Solingen auf die Welt gekommen. WENN

  • Sie wuchs im rheinländischen Solingen auf. Ihr Vater war Kohle- und Kartoffelhändler, ihre Mutter Hausfrau. Sie hat zwei ältere Brüder.
  • In der Schule war sie eine Aussenseiterin, litt unter Gewichtsschwankungen und ritzte sich die Unterarme.
  • 1984 zog sie nach dem Abitur nach München, studierte dort Theaterwissenschaften, Psychologie und Germanistik. Bis heute wohnt sie dort.
  • Ihr Deutschlehrer hat ihr in der Schule ihre erste Rolle gegeben. Sie ist immer noch mit ihm befreundet.
  • Sie hat keine klassische Schauspielausbildung. Sie wurde von diversen Schulen wegen ihrer Grösse (1,78 Meter) abgelehnt.
  • Ihren Durchbruch feierte sie 1992 mit dem Film «Schtonk».
  • Sie sitzt im Beirat der Metropolitan School Frankfurt, die von ihrem Bruder Peter geleitet wird.
  • Seit 2014 ist sie mit dem Unternehmer Carsten Maschmeyer verheiratet. Sie hat eine 14-jährige Tochter aus erster Ehe.
  • Wenn sie privat das Haus verlässt, trägt sie öfters eine Perücke, um nicht erkannt zu werden.
  • Singen ist für sie ein wichtiger Ausgleichsfaktor zur Schauspielerei.