Die Oscar-Nominationen 2010

Am 7. März werden in Los Angeles zum 82. Mal die Oscars verliehen. Sehen Sie hier alle Nominierten.

Video «Hier sehen Sie die Oscar-Anwärter 2010.» abspielen

Hier sehen Sie die Oscar-Anwärter 2010.

2:05 min, vom 2.2.2010

Schauspielerin Meryl Streep schlägt mir ihrer 16. Oscar-Nomination gleich ihren eigenen Rekord. In der Kategorie «Beste Hauptdarstellerin» bekommt sie aber starke Konkurrenz: Sandra Bullock («The Blind Side»), Helen Mirren («The Last Station»), Carey Mulligan («An Education») und Gabourey Sidibe («Precious»).

Kopf-an Kopf-Rennen in der Kategorie «Bester Hauptdarsteller»

Und auch bei den Männern dürfte es ein Kopf-an-Kopf-Rennen geben. Die Nominierten sind Jeff Bridges («Crazy Heart»), George Clooney («Up in the Air»), Colin Firth («A Single Man»), Morgan Freeman («Invictus») und Jeremy Renney («The Hurt Locker»).

Christoph Waltz ist als «Bester Nebendarsteller» nominiert

In der Kategorie «Bester Nebendarsteller» dürfen sich folgende Herren freuen: Matt Damon («Invictus»), Woody Harrelson («The Messenger»), Christoph Plummer («The Last Station»), Stanley Tucci («The Lovely Bones») und der österreichische Golden Globe-Gewinner Christoph Waltz «Inglourious Basterds»).

Mo'Nique darf sich Hoffnung auf Oscar machen

Als «Beste Nebendarstellerin» hingegen sind nominiert: Penélope Cruz («Nine»), Vera Farmiga («Up in the Air»), Maggie Gyllenhaal («Crazy Heart»), Anna Kendrick («Up in the Air») und Mo'Nique («Precious: Based on the Novel 'Push' by Sapphire»).

«Avatar» erhält neun Nominationen

In der Kategorie «Bester Film» sind «Avatar», «The Blind Side», «District 9», «An Education», «The Hurt Locker», «Inglorious Basterds» «Prescious: Based on the Novel 'Push' by Sapphire», «A Serious Man» und «Up In The Air» nominiert.

Mit je neuen Nominierungen stehen «Avatar» und das Irakkriegs-Drama «The Hurt Locker» an der Spitze der Nominierungen. Damit dürften sich die Ex-Eheleute James Cameron und Kathryn Bigelow ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern, wenn es am 7. März heisst: «... and the Oscar goes to».