Durch die Woche mit Madonna: Von karitativ bis freizügig

Madonna ist wahrlich ein Über-Popstar: In der ersten Dezemberwoche setzt sie sich in der Heimat ihrer Kinder David und Mercy für wohltätige Zwecke ein. Gleichzeitig lanciert sie laszive Fotos von sich selbst.

Seit 2006 verbringt Madonna regelmässig Zeit in Malawi, sie unterstützt dort mehrere Schulen und Waisenheime. Dabei zeigt sie sich bei einer Schulstunde ohne Berührungsängste. «Lernen unter einem Baum», kommentiert sie auf Instagram.

Nur wenige Tage später, gibt sich die 57-Jährige auf Twitter wieder gewohnt sexy. In einer Bildstrecke für das «Interview»-Magazin lässt sich die Sängerin leicht bekleidet und teils oben ohne ablichten.

Die Reaktionen auf die Bilder im Internet: von durchmischt bis spöttisch.